Arbeiten als Blogger Minnja

Gemütliches effektives Arbeiten als Blogger

Gemütliches, effektives Arbeiten als Blogger, wie geht das? Wenn man eigentlich die meiste Zeit selbstständig von zu Hause arbeitet oder auf Reisen ist, ist gemütliches aber organisiertes, effektives Arbeiten für mich oberstes Gebot. Es gibt heute eine kleine Einsicht, wie ich das so handhabe und meine Traveltermine, Events, Blogposts, Deadlines, Emails, Privatleben & Co unter einem Hut bringe.


Arbeiten als Blogger

Effektiv aber gemütlich, geht das?

Wenn ich Gemütlichkeit mit „heute wird getrödelt“ gleichsetze wohl eher nicht. Für effektives Arbeiten brauche ich eine Umgebung in der ich mich wohlfühle, funktioniere, mich auf die Aufgaben konzentrieren kann. Ein aufgeräumter Arbeitsbereich ist für mich wichtig. Zudem sollte der wichtigste Teil der Hausarbeit erledigt sein, bevor ich mich an den Rechner setze. Es arbeitet sich nicht gut, wenn mir im Hinterkopf noch der unerledigte Abwasch vom Frühstück in der Küche rumspukt. Kurzum ich brauche eine äußere ansprechende Arbeitsgemütlichkeit. Im Wohnzimmer tut der neue Sheesham-Coachtisch dazu seinen angenehmen Anteil. Ja, den Industrial-Look lasse ich ab jetzt in mein Heim! Aber dazu mal mehr in einem anderen Post.

Laute Störfaktoren, dürfen draußen bleiben

So untätig, wie auf dem Bild oben, liege ich erst nach getaner Arbeit auf der Coach;) Doch mein Bose-Kopfhörer ist mir während der Arbeit heilig. Ob Hörbuch, Musik oder einfach Sound für die Entspannung, die All-Over-Headphones sind mit einer grandiosen Lärmreduzierung ausgestattet – für erholsame Stille und megaguten Klang. Man ist plötzlich völlig ungestört, ich liebe das und sie sind daher perfekt für die Arbeit, auch für unterwegs. (Übrigens, das ist keine Werbung! Müssen wir Blogger sowas in der Zeit echt dazuschreiben!?)

Arbeiten als Blogger  Minnja

Arbeiten als Blogger – guter Workflow

Während ich blogge, Emails beantworte oder Fotos bearbeite, meide ich Quellen netter Ablenkung. In meinem Fall sind das Facebook und Instagram, zu gerne lasse ich mich von Neuigkeiten in der Timeline oder von Nachrichten einer Kollegin ablenken, was nur unnötig den Workflow stört. Immer der Reihe nach! Es gibt Tage, da wusste ich nicht, wo ich anfangen sollte. Die 100 Emails der letzten Tage beantworten oder doch erst einen neuen Post schreiben? Oder die Bilder vom letzten Shooting sortieren und bearbeiten? Hier verstrickte ich mich immer schon, besonders wenn keine Deadlines anstanden, war am Ende des Tages keines der Dinge wirklich erledigt.
Daher schaffe ich mir klare Zeiten, in denen ich nur Emails beantworte, poste oder die Bildbearbeitung mache. Ebenso habe ich klare Zeiten für meine Social Media-Kanäle, wobei man mir verzeihen mag, dass ich Facebook zur Zeit vernachlässige. Ich versuche zur Zeit Instagram etwas auf den Vordermann zu bringen, absoluter Zeit-Killer. (By the way, wer mehr zu #Instafamous wissen will, sollte bei Tephora vorbeischauen).

Arbeiten als Blogger  Minnja

Ohne Laptop funktioniert das Leben als Reiseblogger nicht

Und dann geht’s auf Reisen und schon ist der Arbeitsablauf von zu Hause auf den Kopf gestellt. Je nach Reise, ist es vor Ort nicht möglich noch zu bloggen. Beispiel ist unsere Frankreich-Reise letzten September, wir waren von morgens bis spät in den Abend mit festen Programm verplant. Abends konnten wir nur noch müde ins Bett fallen. Wie da noch bloggen? Darum habe ich immer ein paar Posts in peto, sollte mal wieder so ein Fall kommen. Ich möchte euch nicht mehr, wie noch vor paar Monaten, ewig auf neue Beiträge warten lassen. Ansonsten läuft auf Reisen ohne Laptop nichts mehr. Es ist für mich zur Unmöglichkeit geworden, nach der Reisezeit nach Hause zu kommen und alles nachzuholen. Bis letzten Herbst habe ich es noch so gehandhabt, aber in der Zeit müsste ich zum Übermenschen mutieren, um das hinzubekommen. Daher wird unterwegs immer gearbeitet, besonders gut dafür bieten sich Wartezeiten auf Airports oder Bahnhöfen an, Fahrtzeiten/Flugzeiten, die Zeit abends im Hotel oder der Aufenthalt in einem schnuckeligen Lokal.

Arbeiten als Blogger  Minnja

Email-Chaos

Wie wohl so manche Blogger bekomme auch ich an manchen Tagen Unmengen von Emails, dabei sind Firmen-Anfragen, Umfragen, Blogger-Newsletter, Pressemitteilungen, etc. Die wenigsten dieser Mails enthalten für mich am Ende des Tages wirklich gute oder interessante Angebote. Es gilt täglich die Spreu vom Weizen zu trennen, dazu muss jede Mail geöffnet und gelesen werden, manche gehören sofort beantwortet, bei anderen Mails eilt es nicht so, bei einigen muss man vieles nachfragen. Um bei den Emails den Überblick zu halten, habe ich in meinem Postfach mehrere Ordner angelegt und Mails werden farblich nach Priorität geordnet. Es gab Zeiten, da war ich zwei Tage am Stück nur mit Emails-Beantworten beschäftigt, nachdem ich es zuvor hatte paar Tage schleifen hatte. In der Zeit habe ich eine Blogger-Agentur, die mir die Arbeit größtenteils abnimmt. Aber glaubt mir, am Ende landen doch wieder viele Fragen (auch weil ich die Kontrolle möchte) in meinem Mail-Fach und wollen bearbeitet werden.

Arbeiten als Blogger  Minnja

Spaß an der Arbeit

Ihr wisst nun, wie ich meine Arbeit in etwa strukturiere, jedoch das absolut wichtigste & wertvollste daran ist die Freude, diese sollte nie verloren gehen!

Fotos by Jörg Kampers.

38 comments

  1. MIRJAM

    Ein richtig toller Post und super Tipps! Bin auch ein „nach-den-Ferien-zu-Hause-abarbeiten“-Typ, aber muss das schleunigst ändern! Gute Idee die Zeit am Flughafen zu nutzen, anstatt einen Starbucks nach dem anderen zu trinken :)
    Übrigens, darf ich dich fragen woher dieser super coole Holzcouchtisch ist? Hab mich direkt verliebt!
    xx Mirjam | http://www.miiju.ch

    1. Minnja

      Liebe Mirjam, den Tisch habe ich auf eBay entdeckt:http://www.ebay.de/itm/142158656032?clk_rvr_id=1171409048864&rmvSB=true
      Ja, die Zeit auf Airports kann man echt effektiver nutzen anstatt Duty Free zu shoppen und too much Starbucks. Liebst Claudia

      1. MIRJAM

        Liebe Claudia! Vielen lieben Dank für den Link – muss ich gleich mal schauen! Liebst, Mirjam

        1. Minnja

          ja gerne!!!

  2. Jessy

    Ein toller Beitrag! Das mit dem Email Chaos kommt mir bekannt vor, aber ich habe es mittlerweile sehr gut unter Kontrolle.
    Liebe Grüße Jessy
    Kleidermaedchen.de

    1. Minnja

      Ich danke dir, liebe Jessy!

  3. Silvia

    Sehr schöner Beitrag und einen lieben Gruß laß ich da!

    1. Minnja

      danke!

  4. Mny

    Bloggen ist wirklich sehr viel Arbeit (Die viele gar nicht sehen) und vor allem neben dem Job schaffe ich das nur, weil ich den Blog zusammen mit meinem Freund betreibe. Das läuft wirklich Hand-in-Hand und mit Arbeitsteilung (Wie romantisch, oder? hahaha)
    Danke für deine Tipps. Ich sauge all diese Dinge immer schön auf. :)

    Lg, Mny von http://www.braids.life

    1. Minnja

      Ja leider wird oft die Arbeit unterschätzt. Du kannst stolz sein so einen tollen Freund zu haben! Liebst Claudia

  5. Kati

    Wenn ich mich auf Arbeit konzentrieren muss, setze ich auch immer Kopfhörer auf, wirkt Wunder!

    -Kati
    Almost Stylish

    1. Minnja

      Das stimmt!

  6. Kathi

    Ein schöner Beitrag meine Liebe. Das mit der Ablenkung kenne ich nur zu gut und leider schaffe ich es meistens nicht mich an Zeitpläne zu halten und alles läuft doch etwas unorganisierter ab als geplant ;) Aber man kann ja immer noch was dazu lernen ;)
    Hab eine schöne Woche*
    Liebst Kathi
    http://www.meetthehappygirl.com

    1. Minnja

      Zeitpläne sind auch nicht meine Stärke, aber ich versuche es. Dir auch eine schöne Woche. LG Minnja

  7. Stella

    Tolles Interiordesign! Und super schöne Fotos! So kannst du richtig toll deinem Job nachgehen.

    Liebst
    http://www.sugarpopfashion.com

    1. Minnja

      danke!

  8. Nissi Mendes

    Ich will mir schon lange Bose Kopfhörer zulegen!! Sie sehen einfach so toll aus und die Qualität soll mega sein!

    Liebe Grüsse ♥ Nissi
    http://www.nissimendes.ch
    Nissi on Instagram

    1. Minnja

      Die sind auch richtig gut!

  9. Charli

    Es klingt immer so toll, wenn man dies bei anderen liest, dass man gleich losarbeiten möchte. Aber bei mir scheitert es dann oft am Zeitproblem und ich muss mich doch an den vollen Schreibtisch setzen, obwohl ich es auch aufgeräumt lieber mag. Liegt natürlich immer an mir selbst, aber irgendwie fehlt mir manchmal der Biss einfach den Kram zu erledigen. Und dann lass ich mich sehr gern ablenken und ärgere mich hinterher darüber, weil alles viel länger dauert.
    Naja, ich bin noch jung und kann das vielleicht noch hinkriegen. ;) Jetzt gehe ich meinen Schreibtisch aufräumen und fange an zu schreiben.
    Danke für die Motivation. ;)
    Lg Charli von https://frischgelesen.de

    1. Minnja

      Sehr gerne. Aber ich kenne auch deine Seite;) LG Minnja

  10. Saskia

    Ein schöner Beitrag. Gerade bellt draußen ein Hund (der wird JEDEN TAG vor dem Bäcker angeleint, das Herrchen geht einkaufen und der Hund bellt wie ein Seehund in voller Lautstärke). Ich sollte mir auch so tolle Kopfhörer zulegen. Danke für den Tipp (egal, ob Werbung oder nicht! ;-) ).

    1. Minnja

      Hihi, fürs Hundegebell sicherlich eine Abhilfe. Empfehle sie aber länger zu tragen und dabei was nettes zu hören;)

  11. Neri von Full Of Diaries

    Spannender Bericht. Wenn man es erstmal geschafft hat, mit seinem Blog Geld zu verdienen, steckt jede Menge Stress dahinter. Das glaube ich sofort.

    Neri, Full Of Diaries

    1. Minnja

      So ist es. LG Minnja

  12. Nina

    Ein sehr schöner Beitrag mit wirklich hilfreichen Tipps! Die Bilder gefallen mir übrigens richtig, richtig gut – toller Einrichtungsstil :) Liebe Grüße, Nina http://www.najsattityd.de

    1. Minnja

      Danke dir, liebe Nina!

  13. Christine

    Ich arbeite auch viel von zu Hause (stundenlange Fotoretusche) und muss auch echt schauen, dass ich alle Ablenkungen so gut es geht aus dem Weg schaffe. Gerade an Tagen an denen vielleicht nervig Arbeiten anstehen, auf die man nicht so wirklich Lust hat. Da würde man sich ja sogar vom Haushalt gerne aufhalten lassen. Der ist ja so viel interessanter… ;)

    1. Minnja

      Ja Ablenkungen können wirklich böse sein. LG Claudia

  14. Anna

    Ein interessanter Beitrag! Da sieht man, was Bloggen eigentlich für eine Arbeit ist, die leider viele gar nicht sehen.
    Lg. Anna :)

    https://wwwannablogde.blogspot.de/

  15. AnnaLucia

    Schöner Beitrag :)
    Ich bin auch ein Mensch, der sich Zeitpläne erstellen muss. Sobald ich mal wage es ohne zu versuchen, mache ich von allem etwas, aber so richtig dann doch nichts.
    Und Störgeräusche müssen bei mir definitiv auch draußen bleiben. Ich brauche meine Ruhe zum Arbeiten und kann nur mit Musik im Hintergrund arbeiten. Alle anderen Geräusche lenken mich ab.

    Liebste Grüße
    AnnaLucia von http://annalucia.de

    1. Minnja

      Ganz liebe Grüße zurück <3

  16. Malin

    Das mit den farblichen Email Ordnern muss ich mir merken! Vielen Dank für die nützlichen Tipps :) Selbstorganisation ist immer etwas, woran ich scheitere, haha

    Liebe Grüße,
    Malin | Spark&Bark

    1. Minnja

      Tue ich auch noch ab & zu ;) Liebe Grüße zurück!

  17. Anne

    Der Tisch ist ein Traum! Ich kann auch nur arbeiten, wenn es leise ist. Musik lenkt mich auch schon zu sehr ab, leider. Ich könnte nie in einem Büro arbeiten, in dem den ganzen Tag Musik läuft *schauder*

    Liebe Grüße
    Anne

    http://solubia-vital.de/

  18. FashionqueensDiary

    Ich muss mir auch immer meine Prioritäten setzen, aber dann läuft es einwandfrei :) Ich denke, ohne Disziplin geht es aber generell nicht ;)

    1. Minnja

      Ja, Disziplin ist echt wichtig. Liebst<3

  19. Andrea Murasan

    toll hast du es am Ende gesagt, dass man immer den Spaß bei der Arbeit beibehalten muss!

    lg Andrea / http://www.andreamurasan.com/

    1. Minnja

      genau ♥♥♥

Comments are closed.