Frankreich: Firminy Le Corbusier & Gorges de la Loire

Kommt mit mir heute weiter nach Frankreich! Los geht es. Nachdem wir in unserem Gäste-Apartment in Saint-Étienne sehr lecker gefrühstückt hatten, ging es mit dem Taxi nach Firminy. Der Ort Firminy ist sehr besonders, denn hier übernahm Le Corbusier, international bekannter Architekt und Begründer der modernen Architektur, die Planung für den größten Architekturkomplex in Europa.
In der französischen Stadt dreht sich alles um den bekannten Architekten und wenn man vor Ort ist, kann man das Auge nicht von seinen beeindruckenden Gebäuden lassen. Besonders gefiel mir die Kirche Saint Pierre, dessen verspielte Bauart gar nicht an eine Kirche erinnert.

Firminy: Le Corbusier Eindrücke

Ebenfalls ein dortiges Highlight von Le Corbusier ist das Kulturzentrum „Site Le Corbusier“, welches erst kürzlich zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. In Firminy waren viele Kunst- und Architekturinteressierte unterwegs. Ein beeindruckender Ort, der von ihm geprägt ist. Es lohnt sich mit der Architektur von Le Corbusier vor Ort intensiver auseinandersetzen und dessen Visionen dahinter versucht zu verstehen. Darum macht unbedingt eine Führung, wenn ihr mal in Firminy seid, uns hat diese im positiven Sinne ins Staunen versetzt.

saint_11-47-30-1
Le Corbusier
saint_5-11-47-30-2
saint_7-36-2

Gorges de la Loire

Nachdem wir jedes Bauwerk von Le Corbusier ausgiebig besichtigt hatten, ging es weiter mit dem Auto. Nach einer kurzen Fahrt kamen wir zu dem kleinem Städtchen namens Saint-Victor-sur-loire, ein ziemliches Kontrastprogramm zu Firminy, denn an der Loire erwartete uns Natur pur. Das schnucklige Örtchen, das wir besuchten, hat ein kleinen, entzückenden, alten Stadtkern mit vielen schönen Gassen sowie ein Schloss. Hier bummelten wir gemütlich entlang und genossen die Aussicht auf die Loire. Noch lange hätte ich hier verweilen können, doch wir mussten zum Hafen, denn eine Schifffahrt entlang des Flusses wartete auf uns. Während unserer einstündigen Fahrt auf dem Schiff waren wir umringt von Schluchten und grünen Bergen, teils noch mit urigen Schlössern. Die ganze Gegend ist wunderschön, gar märchenhaft und lädt richtig zum Entspannen ein. Diese wunderhübsche Ecke ist nur ganze 30 Minuten Autofahrt von Saint-Étienne entfernt.

 Loire Gorges
saint_5-11-47-28-1
saint_5-11-47-17-1
 Loire Gorges
 Loire Gorges
 Loire Gorges

Abends in Saint-Etienne

Nach einem Tag voller großartiger Eindrücke ging es erst einmal zurück ins Chambre „la belle étoile“. Ein weiterer Abend in Saint-Étienne wartete auf uns (und wir auf ihn). Dieser führte uns ins Restaurant „Aromatic“ von Pierre Daret. Gerade sechs Monate nach der Eröffnung erlangte das Restaurant einen Michelin-Stern. Beeindruckend, und darum waren wir natürlich extrem gespannt, was der Abend kulinarisch bringen wird. Ein großartiges Gazpacho zur Vorspeise, Trüffel-Risotto als Hauptmenü und zum perfekten Abschluss eine süße Auswahl mit Himbeeren, es war einfach köstlichst. Wer richtig gut speisen möchte, sollte ins Aromatic, die genaue Adresse: 7 Rue François Gillet, 42000 Saint-Étienne.

 Loire Gorges
Saint Etienne

Nächtliches Saint-Etienne

Um die letzten Eindrücke zu genießen, bummelten wir noch einmal durch das nachts wunderbar beleuchtete Saint-Etienne. Morgen wird die Reise weitergehen, dann nehme ich euch natürlich wieder mit. Freut euch also auf Djion.

Processed with VSCO with 10 preset
saint_11-47-07-1

Der Beitrag ist Teil des French City Awards 2016! Mit freundlicher Unterstützung von Atout France.