Ich kann nicht ohne - trotz Nachteile

Ich kann nicht ohne – trotz der Nachteile

Ich kann nicht ohne, doch dabei hat die Sache so einige Nachteile. Sicherlich hat jeder von euch auch so zwei, drei Dinge, die ihr unbedingt braucht und dafür auf eine schnellere oder bequemere Alternative verzichtet. Heute habe ich aufgeschrieben, welche Dinge ich einfach nicht ändern kann oder will, obwohl eine Änderung gewisse Vorteile hätte. Los geht es mit: Ich kann nicht ohne – trotz der Nachteile

Ich kann nicht ohne – trotz der Nachteile

Nicht ohne meine Eames Stühle. Doch seien wir mal ehrlich, sind die Stühle auf Dauer wirklich das gemütlichste? Zugegeben, die meisten pimpen sie mit auf meinem Schafsfell und/oder Kissen auf. Aber ein mehrstündiger Arbeitstag in dem schicken Platikstuhl… naja, es gibt bequemere Alternativen. Ich liebe dennoch jeden einzeln Eames Chair und auch am Schreibtisch in meinem Home Office steht immer noch einer und ich möchte ihn nicht austauschen gegen einen ergonomischen Schreibtischstuhl, der sicherlich so manche verstellbare Extras bieten würde und zudem vielleicht für meinen Rücken besser wäre. (Wobei ich hier zugeben muss, dass es zumindest ein Exemplar mit Armlehne für mehr Komfort ist, ohne komplette Rundschale ging es gar nicht.) Ich liebe diese Kultstühle zu sehr.

Ich kann nicht ohne - trotz Nachteile

Ich kann nicht ohne – trotz der Nachteile

Ich kann nicht ohne viel weiß. In meiner Wohnung findet man wirklich viele weiße Sachen, Wände und Möbel. Ich liebe weiß in Kombination mit hellem Holz, etwas grau und schwarz. Doch ach, weiße Möbel und die Sonneneinstrahlung auf lange dauer… Das Ergebnis? Ein gelblicher Touch auf Hochglanzmöbeln eines schwedischen Möbelherstellers. Not nice! Tauscht man das vergilbte Etwas aus und greift zu einem anderen Hersteller, wird auch klar, dass weiß nicht weiß ist. So hat so manches weißes Interior einen Blaustich während andere ins gelbliche gehen. (Und ich meine nicht, dass schon beim Kauf die Bezeichnung creme, creme-weiß oder ähnliches dabei stand.) Für Ratschläge, zu massivem Holz zu greifen oder ein paar Farbkleckse in die Bude zu bringen, bin ich aber weiterhin taub. Tja, ich kann nicht ohne – trotz der Nachteile.

Ich kann nicht ohne - trotz Nachteile
Ich kann nicht ohne - trotz Nachteile

I need…

Ich kann nicht ohne gutes Düftlein im Raum. Allerdings muss ich dazu sagen, dass meiner Meinung nach, für den besten Raumduft immer noch offene Fenster nach einem Regenschauer sorgen. Ebenso schätze ich frischen Wind, der durch die offenen Fenster weht. Schon oft habe ich hier erwähnt, dass ich Duftkerzen & Co sehr schätze. Aber gute und natürliche Duftkerzen oder Duft-Diffuser sind keine Schnäppchen. So habe ich Gute-Duft-Maker hier stehen, die mir über 15.- wert waren, viele kratzen sogar an der 50-Euro-Grenze.

Nicht mehr ohne Etui. Sie sind schick, es gibt sie aus Leder, Kunststoff, Leinen, etc. Seitdem ich reisemäßig viel unterwegs bin, habe ich sie als wertvolle Begleiter kennengelernt. Sie sind echt praktisch für Tickets, Pässe und Co. Jedoch fällt mir jetzt hier nicht wirklich ein Nachteil ein, eher ein Bündel angenehmer Vorteile. Goodbye, unorganisierte Einzelteile in meiner Tasche. What ever: Ich kann nicht ohne.

Nicht ohne Schlabber-Look. Wie? Das schreibt die, die doch sonst auf Kleidung so viel wert legt? Ja, das schreibe ich! Denn zu Hause liebe ich den gemütlichen Look. Außerdem sieht man mich in meinem kleineren Kölner Viertel sehr Casual rumlaufen. Der Nachteil? Keiner, außer dass ich damit bei manchen Bekannten Verwunderung erzeuge.

Blog_3

Eames Chair / Wäschekorb / JOIK Duftkerze / Reise-Etui von *My little Box / Armband von Stella & Dots (Little Box Edition*)

*PR-Sample. Die Produkte wurden mir kosten- und bedingungslos von der jeweiligen Marke zur Verfügung gestellt.

11 comments

  1. MIRJAM

    Was für ein toller Beitrag! Mir gehts genau gleich mit den Eames Stühlen! Und ich kann absolut nicht ohne all meine Magazine – welche richtige Staubfänger sind :-)
    Liebe Grüse Mirjam // http://www.miiju.ch

    Antworten

  2. shadownlight

    hey minnja, auch ich habe so einige dinge ohne die ich nicht kann, auch wenn sie nicht sehr praktisch sind :P, zum beispiel ein grosser muschelsammelglas im gäste wc. staubfänger schlecht hin, aber immer wieder schön anzusehen.
    liebe grüße!

    Antworten

  3. Luisa

    Eames Stühle finde ich auch ganz toll, die sehen einfach klasse aus und auf weiße Möbel kann ich definitiv auch nicht verzichten!

    Liebe Grüße
    Luisa | http://sparklyinspiration.com

    Antworten

  4. Westend Birds

    Tolle Idee! Ich finde es immer sehr interessant, nähere Einblicke in die Person „hinter dem Blog“ zu erhalten.
    Ich kann übrigens niemals ohne Nasenspray verreisen oder ohne Eyeliner aus dem Haus :-)
    Liebe Grüße und ein schönes Wochenende,
    Julia
    http://www.westendbirds.com

    Antworten

  5. Marmormaedchen

    Hallo Claudia
    Die Stühle sind wirklich chic.
    Duftkerzen haben mich bisher noch nicht so richtig überzeugt. Kannst du denn einen Duft empfehlen?
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

    Antworten

    1. Minnja

      Ich mag viele Kerzen von JOIK und Engels Kerzen sind duftmäßig der Wahnsinn – einfach gut!

      Liebst Minnja

      Antworten

  6. WMBG

    Hey liebe Claudia!

    Ich kann dich nur allzu gut verstehen und ohne manche Dinge kann man einfach nicht :)

    XXX,

    Wiebke von WMBG

    Instagram||Facebook

    Antworten

  7. Mai

    Das kenne ich nur zu gut!
    Mir meinem Schreibtischstuhl geht es mir genauso. Wobei man es eigentlich nicht Stuhl nennen kann. Es ist eher ein alter Korbsessel, aber es ist so schön und ich liebe ihn – auch wenn er nach einer Weile Sitzen echt ungemütlich wird und ein richtiger Schreibtischstuhl sicher besser wäre ;)

    Liebste Grüße – Mai
    http://www.sparkleandsand.com

    Antworten

  8. Christina Key

    Das kenne ich auch. :)
    Ich kann nicht ohne all meine Bücher und Zeitschriften, auch wenn sie
    wahnsinnig viel Platz weg nehmen. :“)

    XX,

    http://www.ChristinaKey.com

    Antworten

  9. Saritschka

    Oh Gott, ich verstehe dich so gut – mir geht’s ganz ähnlich! :) Aktuell bin ich gerade wieder so auf dem Umstell- und Neukauf-Trip & habe so einen Spaß daran. :D

    Liebe Grüße,
    Sara

    http://www.saritschka.com

    Antworten

  10. Sandy

    Das mit der Farbe kenne ich. Ich kann nicht ohne schwarz. Ok, meine Wohnung ist sehr hell eingerichtet, hin und wieder findet man paar schwarze Akzente. Bei mir bezieht sich das eher auf die Kleidung.
    Selbst wenn mir mal ein Teil in einer anderen Farbe gefällt, greif ich letztlich doch fast immer zur schwarzen Variante.
    Für mich jedoch kein Nachteil. Ich liebe schwarz einfach :-)

    Cherrio.
    Sandy von http://ownblack.net

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.