Meine Erfahrung: PRP-Behandlung / Vampirlifting

Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting. Es ist 8 Uhr morgens, mein Wecker klingelt. Ich mache mich zurecht für den Tag. Doch mein heutiger Weg führt mich nicht zur Arbeit, sondern zum Hyaluroninstitut Manca & Holdt in Köln-Nippes. Sehr freundlich werde ich von Andrea Manca empfangen. Kurz wird noch einmal besprochen, was gemacht wird. Ich werde mich einer PRP-Behandlung unterziehen, auch Vampir-Lifting genannt. Meine Tränensäckchen will ich damit endlich und für ein für alle mal los werden, außerdem verspreche ich mir davon eine zarte Pfirsichhaut und kleine Poren. Es geht ins Behandlungszimmer. Ich lege mich auf die Liege und versuche, mich zu entspannen. Vor mir erblicke einen großen Flachbild-TV auf dem entspannend wirkende Landschaftsaufnahmen gezeigt werden, untermalt mit relaxter Musik. Ich fühle mich wohl und führe ein persönliches Gespräch mit Frau Manca, die währenddessen mit einer Paste mein Gesicht eincremt, die mein Gesicht betäuben wird. Dann nimmt sie mir Blut ab.

Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting

Die Behandlung – Wie funktioniert PRP?

Ca. 20ml Blut wurden mir entnommen. Dieses Blut wird nun zentrifugiert, d.h. die flüssigen und festen Bestandteile werden getrennt. (Oder anders ausgedrückt: Die roten Blutkörperchen werden von den weißen Blutplättchen getrennt.) „Das danach entstandene Plasma ist sehr reich an Thrombozyten, die einen hohen Gehalt an diversen Wachstumsfaktoren besitzen. Die Wachstumsfaktoren regen die Produktion elastischer und kollagener Fasern an; sie stimulieren Fibroblasten (Bindewebszellen). Weiterhin wird die körpereigene Produktion von Hyaluronsäure angeregt, es wird so vermehrt Wasser gebunden und Feuchtigkeit in der Haut gespeichert.“, so das Hyaluroninstitut.

Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting

Neugierig werfe ich einen Blick auf mein Plasma, das nun nicht mehr rot ist, sondern weißlich-gelb. Frau Manca meinte, es hätte die perfekte Farbe. Zufrieden und in Erwartung auf die Behandlung sinke ich wieder in meine Liege. Die Betäubung hat in der Zwischenzeit auf meinem Gesicht gewirkt. Schnell wird mir noch ein Gummiball zum Quetschen in die Hand gedrückt, falls es doch sehr weh tut, und mir wird mitgeteilt, dass ich nun gleich, nach den ersten Nadelstichen, ein Brennen empfinden werde. Okay, denke ich und versuche mich auf den Wasserfall zu konzentrieren, der gerade auf dem Flatscreen plätschert.

Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting

Wer schön sein will, muss leiden

Mittels einer sehr feinen Nadel injiziert Andrea Manca mir nun das aufbereitete Plasma in die Haut. Unter meinen Augen zieht sie meine Haut etwas runter, um den Bereich in dem sich Augenringe bilden, gut zu erreichen. Hier tut es mir nun besonders weh. Autsch, solch zwar kurzen, aber doch heftigen Schmerz hatte ich nicht erwartet. Zweifel kommen in mir hoch, zudem merke ich wie meine Haut anschwillt, in die immer wieder Einstiche erfolgen. Mit Gesprächen wird versucht, mich abzulenken und ich bekomme versichert, dass, wenn ich das Ergebnis sehe, ich die Schmerzen sofort vergessen. Hoffentlich hat Frau Manca nur annähernd recht, denke ich und versuche, mir ein Beispiel an Kim Kardashian, Gisele Bündchen und Bar Rafaeli zu nehmen, die haben schließlich solch ein Lifting auch über sich ergehen lassen, ohne mit der Wimper zu zucken.

Fotos: statigram/kimkardashian & @barrefaeli on Instagram
Fotos: statigram/kimkardashian & @barrefaeli on Instagram

Das Resultat – „Pfirsich-Haut-Phänomen“

Nach der Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting Behandlung war mir im Gegensatz zu Kim Kardashian oder Bar Rafaeli (siehe oben) nicht nach einem Selfie. Ich fieberte dem Spiegel entgegen, den mir auch gleich die liebe Frau Manca lachend in die Hand drückte. Ich war entstaunt. Oh wow, dachte ich. Hey, das sieht ja gut aus – richtig gut, sogar verdammt gut!!! Ein Strahlen und gute Laune machte sich über mein etwas geschwollenes Gesicht breit. Weit und breit keine Augenringe und meine Haut wirkt absolut tadellos – ja, endlich! Wow! Die Behandlung ist nun gut 3 Wochen her und es hat sich auf jeden Fall gelohnt. Mein Hautbild ist seither einfach toll und auch die Tränensäckchen sind im äußeren Bereich (zu den Wagen hin) weg. Im inneren Bereich, zur Nase hin, kommen sie noch, können sich aber nicht nach außen ausbreiten und somit sieht es sehr natürlich aus.

Die Behandlung ist 100% rein biologisch

„Oh, die hat ja was machen lassen!“ Doch bevor dieses Getratsche losgeht, solltet ihr euch fragen: Was genau habe ich denn machen lassen? Ich habe mir Blut aus der Vene entnehmen lassen, welches aufbereitet wurde und mir danach wieder injiziert wurde. PRP ist ein körpereigenes Produkt, es ist alles rein natürlich! Nichts wurde dem Plasma beigemischt. Ich habe mir keine Giftstoffe oder ähnliches spritzen lassen. Es war eine Eigenplasmabehandlung, die das Zellwachstum so anregt, dass die Augenringe verschwinden. Ich finde das großartig!

Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting

Für wen ist eine PRP-Behandlung u.a. interessant?

• für Menschen, die eine natürliche Hautverjüngung wollen
• bei müder, spannungsloser Haut
• bei Pigmentstörungen
• bei Augenringen
• bei Menschen mit Allergieneigung

Fazit und meine Empfehlung

Bei mir war die RPR ein ganzer Erfolg und ich würde es jederzeit wieder tun. Besonders die Tatsache, dass es sich hierbei um eine natürliche Methode handelt und so gut wie keine Risiken bestehen, macht diese Behandlung sehr sympathisch. Zudem hat die RPR-Mehtode bei mir einen großen Effekt gezeigt. Das ist je nach Alter und gewünschtem Resultat verschieden, in einigen Fällen ist es ratsam die Behandlung bis 3x zu wiederholen. Zudem habe ich mich bei Andrea Manca vom Hyaluroninstitut in den besten Händen gefühlt. Die Beratung zuvor war ausführlich, die Behandlung sehr einfühlsam und das Ergebnis ist absolut gut. Das Hyaluroninstitut Manca & Holdt kann ich wirklich guten Gewissens empfehlen. Hier die Adresse:

Hyaluroninstitut Manca & Holdt
Viersener Straße 10
50733 Köln
Tel. 0221 – 37 999 16

1. Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting Bild: Joerg Kampers Photographie
3. Erfahrung PRP-Behandlung / Vampirlifting Bild: Echromatique.
In freundlicher Koop mit dem Hyaluroninstitut Manca & Holdt.
Die Beitrag enthält meine eigene, unabhängige Meinung!

20 comments

  1. Carrie

    Wow danke für den interessanten Beitrag
    http://carrieslifestyle.com

  2. Dajana

    Wow ! Mutig !
    Mich würde interessieren wie lange die Wirkung denn anhält ? Und der Preis , der wäre auch interessant :)
    liebe grüße dajana

    1. Minnja

      Liebe Dajana,

      die Wirkung ist immer individuell, aber es ist von 8 bis 14 Monaten auszugehen. Eine Behandlung kostet 269€ oder 4 Behandlungen 999€ statt 1.116€

      Liebe Grüße Minnja

      1. Dajana

        Räusper …
        Ok , die Wirkung hält ja erstaunlich lange , aber der Preis …
        Danke für deine Antwort :)
        liebe grüße dajana

  3. Katta

    Wirklich sehr interessant :)

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA || INSTAGRAM

  4. Flora

    Sehr, sehr mutig – ich hätte da glaub ich wirklich Berührungsängste…

  5. amely rose

    das ist mal eine Kooperation der anderen Art,
    finde ich aber gut. Jetzt beginnt eine sehr stressige Zeit in meinem Leben (Uni, ständige Pressereise, ich habe mich als Bloggerin selbständig gemacht, der Umzug in eine neue Stadt,….) da ist lange schlafen und einen gesunden Lebensrhythmus haben leider nicht immer drin
    und ich finde, dass man viel zu schnell der haut und dem gesicht ansieht.
    Kosmetische eingriffe und Behandlungen finde ich daher echt spannend als beitragsthema.

    alles Liebe deine AMELY ROSE vorbei

  6. Ulla

    Ich glaube ich würde mich einer solchen Behandlung nicht unterziehen.

  7. Jacqueline

    Ein sehr interessanter und toller Bericht hast Du geschrieben!

    Danke Dir!

    Wünsche Dir ein schönes Wochenende!

    xoxo Jacqueline
    http://www.hokis1981.blogspot.com

  8. Christine

    So was kann ich mir immer gar nicht vorstellen. Ich habe zwar wirklich schon immer sehr dunkle Augenringe, aber Gleichheit wirklich eine Spritzen-Phobie. Und dann noch Blutabnehmen? Ein Horror. Da hilft dann nicht mal mehr, dass das rein biologisch ist! ;)

  9. Bad Taste Toast

    Wusste ich gar nicht, dass es sowas gibt. Ich würde es wahrscheinlich nicht machen. Wenn ich Nadeln an meine Haut lasse, dann beim Tätowieren ;D Aber hey, jeder soll machen, was ihn glücklich macht. Wenn du dich so besser fühlst ist es doch ein tolles Ergebnis. Lass dir von irgendwelchem Getratsche nicht deine Entscheidung schlecht machen. :)

    1. Minnja

      Keine Sorge, das mache ich sicherlich nicht;)
      Ich danke dir ;) LG Minnja

  10. Josephin

    Wirklich sehr informativer Beitrag. Bis jetzt habe ich davon noch nicht so viel gehört, dass die Kim das macht wusste ich allerdings schon. :-)

    Liebste Grüße,
    Josephin*
    // Tensia

  11. Beate

    Sagte mal, habt ihr Minnjas Beitrag eigentlich mal richtig durchgelesen?

    Ihr tut ja alle glatt so, als ob sie hätte sonst was machen lassen. Das hat sie wohl eindeutig nicht!
    Sie war ja noch nicht mal bei einem Beautydoc oder so.
    Gut, Nadeln und eine Blutabnahme fand statt. Damit wurden ihre Augenringe reduziert. So what!?

    Ob sie, Bar Rafaeli oder die anderen jungen Promis das wirklich nötig hatten, mag ich allerdings schwer bezweifeln.

    Bitte tut nicht mehr so überzogen, bei dem Mädel ist doch quasi nichts passiert. Nur die Behandlungsmethode scheint sehr reißerisch/medienwirksam zu sein.

    LG
    Beate

    Und by the way, seid froh, dass sie so eine ehrliche Bloggerin ist und darüber schreibt. Es hätte sicherlich auch andere Wege gegeben, einen Beitrag über das Institut zu verfassen.

  12. Alissa

    Liebe Claudia, ich finde es echt super, dass du auch über so ausgefallenere Themen schreibst! Auf dem Nachher-Foto sieht deine Haut wirklich toll aus. Und das alles ganz natürlich ist, finde ich ebenfalls gut! :) Danke für den interessanten Beitrag <3
    Liebe Grüße
    Alissa
    http://www.alissaloves.de

  13. Saskia

    Das Ergebnis sieht toll aus und es hört sich alles gut an, aber ich hätte viel zu viel Angst vor den Schmerzen!

  14. Larissa

    Also, ich leide ebenfalls unter Augenringe und der Beitrag hat mich ganz klar beeindruckt.
    Ich denke, ich werde ernsthaft darüber nachdenken, ob ich auch solch eine Behandlung in Erwähnung zu ziehe.

    Kompliment, dass du es hast machen lassen und uns daran teilhaben lässt. Super!

    Sonnige Grüße Larissa

  15. Doris

    Wow, das war ein sehr spannender Beitrag :-) Vielleicht lasse ich mir das ja auch mal machen…

  16. Annette

    Juhu ich habe es gemacht in Verbindung mit Lasern , ich finde es tut garnicht weh, der kl. Einstich habe nur meine Augenparti behandeln lassen u. bin zufrieden

    1. Minnja

      Liebe Annette, super!! Ich danke dir für das Feedback<3

Comments are closed.