Minnja

Sponsored: Wegwerfgesellschaft Mode

Ich verfasste bisher sehr wenig kritische und keinen einzigen gesellschaftskritischen Post. Okay, treue Leser, die meinen Schreibstil kennen, können zwischen den Zeilen lesen. Ich äußere ich mich hier zu 99% zu Dingen, die ich gut finde, liebe und mich begeistern. Langweilig? Vielleicht für manchen. Und wenn ja, dann soll man es mir bitteschön angeödet als Kommentar schreiben. Sicherlich ist die Welt nicht nur schön und es herrscht nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen.

In Red

Minnja

Viele, besonders junge Mädels, denken, so ein Bloggerleben ist doch einfach toll: Man bekommt Klamotten & Kram geschickt, wird ständig zu tollen Events eingeladen, bekommt Reisen bezahlt und und und. Hey, das Honigland hat einen Namen: Bloggen. Okay, den Zahn ziehe ich euch gleich. So toll, wie es bei oberflächlicher Betrachtung klingt, ist es nicht. Spätestens dann, wenn das Bloggen mehr als ein Hobby werden kann, bekommt man eine Seite zu sehen, die hart und anstrengend ist: Statistikvergleiche, optimiertes Schreiben (mache ich übrigens bis heute nicht), Kooperationsverhandlungen. Manch einer steigt hier gerne aus, geht einem sicheren, bequemen Job nach und der Blog bleibt ein Hobby.

clothing-679828_1280

Hinzu kommt noch: Bildlich und inhaltlich Posts zu erstellen, die ein gewisses Niveau erfüllen, ist viel Arbeit. Das dann auch noch täglich abzuliefern ist kein einfacher Job. (Und zur Information, ich liefere sicherlich nicht Tag für Tag ab! Goodbye, Big Success.) Trotzdem liebe ich das Bloggen und das Baby „minnja.de” ist mein Stolz!
Fashionblogs samt deren tolle Welt haben Einfluss auf unsere Gesellschaft, das ist klar. Täglich zeigen wir neue Outfits, täglich bringen wir eine neue Masse an Links in unseren Blogs unter, die zu Fashionteilchen führen, die man nur haben will. Täglich liefern wir neue Kaufimpulse und ein Ende ist nicht in Sicht. Ist der Fashionblogger ein Beitrag zur Wegwerfgesellschaft? Ich hoffe nicht!

_minnja_roland_sw

Ich hoffe sogar inständig, dass minnja.de kein Beitrag zur Wegwerfgesellschaft ist. Mal davon abgesehen, dass ich meine Lieblings-Fashionpieces sowieso gefühlte 3x zeige, will ich keinesfalls Indikator für Kinderarbeit sein. Menschenverachtendes will ich niemals unterstützen. Mit Grüßen an einen gewissen Großkonzern. Wer mich liest, weiß wie oft ich Vintage-Einkäufe tätige und wie sehr ich meine Vintagestücke liebe. Ich schätze, was ich an Mode habe und ihr könnt mir glauben: Ich trage jede meiner Jeans, bis sie Löcher hat.

Wegwerfgesellschaft Mode

Es gibt viele Wege, einen Beitrag gegen die Wegwerfgesellschaft zu leisten. Ich bin nun aber nicht der Typ dafür, lange Verbesserungsvorschläge zu predigen. Mein persönliches Statement kennt ihr nun. Jedoch lasse ich nicht unerwähnt, dass H&M gerade eine Aktion ins Leben gerufen hat, die ich unterstütze: Ihr könnt eure gebrauchte Kleidung dort abgeben und sie wird zu neuen Kleidungstücken verarbeitet. Ihr helft damit also, den Kreislauf zu schließen: Werft deshalb eure Klamotten bitte nicht einfach weg, sondern gebt sie ab! Das tut nicht weh. Kleidung unbedacht in den Müll zu hauen, ist seit jeher eine dumme Idee und wo der nächste H&M ist, wisst ihr bestimmt. Manche mögen es ein wenig paradox finden, dass die Kampagne gerade von H&M kommt. Ich halte sie jedoch auf jeden Fall für einen guten Schritt. Gerade so ein Konzern kann Massen erreichen. Ich hoffe, ihr seid dabei. Schaut euch das Video einfach einmal an.

Zusammenfassend: Die Idee von H&M ist es den Kreislauf zuschließen. Mode sollte man nicht vergeuden, sondern sie sammeln, weiterverwenden oder zu etwas Neuem verarbeiten! Dies ist eine schnelle und einfache Möglichkeit, den Ressourcenverbrauch drastisch zu reduzieren.

Sponsored Video by H&M! 1., 2., 4. Foto: echromatique..

14 comments

  1. Zarrah

    Looks so cool
    I love it

    The Bandwagon Chic | Instagram | Bloglovin | Snapchat: bandwagonchic

    Antworten

  2. Vivi

    Ich finde es sehr gut,dass du als Bloggerin auch auf die Seite von Mode aufmerksam machst. Ich hab‘ schon ein paar Mal den FIlm „The True Cost“ gesehen, wo es um genau das geht. Um die großen Firmen und Konzerne wie Zara, Mango, H&M usw., und wie sie für uns 2€ pro T-Shirt möglich machen.

    Die Kampagne von H&M klingt viel versprechend, aber für mich fast eher wie eine Art Marketingzweck, da ich mir das von H&M (so ironisch wie es wirklich klingt und wie du es gesagt hast) einfach echt nicht vorstellen kann- aber mal sehen.

    Ganz liebe Grüße, Vivi
    vanillaholica.com

    Antworten

  3. Jana

    Von der Aktion habe ich letztens auch schon gelesen und finde sie echt toll. Die meiste meiner aussortierten Kleidung verkaufe ich zwar bei Kleiderkreisel. Aber die Sachen die ich dort nicht mehr verkaufen kann will ich mal sammeln und dort abgeben :)

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

    Antworten

  4. Jenny

    Eine tolle Aktion von H&M, denn sie müssen auch dringend an ihrem Image arbeiten! Ein Unternehmen, dass massenhaft in Bangladesch und Co produziert steht nach so einigen Enthüllungsberichten nicht mehr gut da.
    Aber eine super Idee, die ich auch gerne unterstütze!
    LG Jenny

    Antworten

  5. JOURNAL OF STYLE

    Love your way of writing, sceptical, a bit sarcastical and so you! All in all a pleasure to read! Totally agree with you, Minnja btw! It’s like a never ending circle of life and I hope some of us don’t get caught by it! Recycling rocks!! <3

    xoxo Ira
    JOURNAL OF STYLE / BLOGLOVIN

    Antworten

  6. Jasmin

    Liebe Minnja,
    dein Post ist total klasse! Ich finde es gut, wie ehrlich du schreibst und deine Meinung dazu berichtest!
    Ich würde meinen Job niemals für’s Bloggen aufgeben! Zwar ist meine Arbeit hart, weil ich jeden Tag um 5:30 Uhr aufstehen und auf meiner Arbeit hochkonzentriert arbeiten und Leistung abliefern muss, zudem führe ich den ganzen Blog nebenbei und dann kommen ja auch noch Haushalt und Familie dazu. Wenn man das Bloggen als Beruf hat, hat man da sicherlich viel mehr Freiheiten, wann man aufsteht und wie man sich den Tagesablauf einteilt. Man ist aber auch auf die ganzen Kooperationen angewiesen, weil man irgendwie sein Geld verdienen muss (außer man hat reiche Eltern oder einen Mann, der alles finanziert). Und genau das möchte ich nicht. Ich möchte nicht von regelmäßigen Kooperationsanfragen abhängig sein. Das wäre mir zu viel psychischer Druck! Ich bin froh über meine regelmäßigen Einnahmen von meinen Job. Ich kann planen und mir das Geld schon lange im Voraus einteilen. Aber ich bin auch der Meinung, dass sich jeder den Job aussuchen soll, der einem am meistens Spaß bereitet und das eigene Leben schöner macht.
    Du hast übrigens wunderschöne Bilder zu deinem Beitrag gepostet! Einfach traumhaft diese schwarz-weiß Fotos. Du siehst wunderschön aus :-*
    Viele liebe Grüße
    Jasmin

    Antworten

  7. CHRISTINA KEY

    Sehe ich absolut auch so!
    Ich gehe deswegen wahnsinnig gerne auf Flohmärkten einkaufen! :)
    Kannte die H&M Werbung noch nicht, finde ich wahnsinnig gut!

    Danke für’s Teilen! :)

    XX,

    Photography & Fashion Blog

    CHRISTINA KEY

    http://www.christinakey.com

    Antworten

  8. Marmormaedchen

    Hee du!
    Ein richtig, richtig toller Post und das Video von H&M ist super. Ich trage meine Kleidung auch bis zum Umfallen. Auch eine tolle Idee, die ich liebe: Tauschpartys. Jeder nimmt mit, was er nicht mehr trägt und gemeinsam wird getauscht. Am Ende hat jeder tolle Stücke, die er wieder lieben kann und nichts ist weggeworfen.
    Und was niemand will – das bringt man danne ben zu H&M. =)
    LG Jasi
    http://www.marmormaedchen.blogspot.com

    Antworten

  9. SOPHIA

    Toller Blog <3

    Hast Lust bei mir mal vorbei zu schauen?<3

    fühl dich gedrückt xx

    Antworten

  10. shadownlight

    ein wirklich toller und sehr informativer post zur wegwerfgesellschaft und h&m, lieben dank!
    liebe gruesse!

    Antworten

  11. Saskia

    Ein schöner ehrlicher Post. Ich werfe meine Kleidung nie weg. Meistens gebe ich sie in der Familie weiter. Die Aktion von H&M hört sich gut an.

    Antworten

  12. Cátia Rodrigues

    You look gorgeous dear x
    THE PINK ELEPHANT SHOE | FACEBOOK |

    Antworten

  13. Ann-Cathérine

    Bleibt abzuwarten ob das von H&M nur eine Imagesache ist – aber selbst wenn ist es auch egal, die Aktion an sich ist super!
    Ich selbst schmeiße Kleidung nie weg!
    Meine kleine Schwester liebt es wenn ich aussortiere :D
    Danach bleiben immer noch Kleiderkreisel oder die Altkleidersammlung!

    Es ist auf jeden Fall wichtig darauf aufmerksam zu machen, in Zeiten gewisser Shops ist ein Shirt dank 3€ nicht mehr als ein Wegwerfarikel und ich weigere mich das auch für mich zu akzeptieren.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.