Creme Maske Divine L'Occitane

L’Occitane Immortelle Divine Maske

Meine Lieben, die Immortelle-Divine-Linie hat neuen Zuwuchs bekommen! Mehr dazu verrate ich euch gleich. Außerdem gibt es alle Infos zu der großartigen Sampling-Aktion von L’Occitane. Zuerst gebe ich Euch kurz ein paar Hintergrundinformationen zur Pflegelinie Divine. Die gesamte Divine-Pflegelinie enthält die auf Korsika wachsende Blume mit dem Namen Immortelle, deren Blüte niemals verwelkt – selbst gepflückt nicht! Ich hatte selbst vor 3 Jahren in Frankreich diese einzigartige Pflanze in der Hand und sie ist wirklich etwas besonderes, das könnt ihr mir glauben. In Kombination mit weiteren Inhaltsstoffen ist die Divine-Linie eine der anspruchsvollsten Linien von L’Occitane und wirkt gegen Hautalterung und Trockenheit.

Minnja

L’Occitane Immortelle Divine Maske

Nun aber zum Produkt selbst, dem Neuling in der L’Occitane-Divine-Familie: Die Crememaske.
„Die Gesichtsmaske zusammen mit der besonderen Anwendungstechnik reduziert sofort sichtbare Anzeichen reifer und sehr trockener Haut:
• Feuchtigkeitsmangel wird ausgeglichen
• Falten werden reduziert
• Die Hautdichte wird verbessert
• Die Haut strahlt und der Teint wirkt ebenmäßiger“

(Zitat: L’Occitane)

Am besten beschreibe ich euch meine eigenen Erfahrungen mit der Crememaske. Gleich vorweg zum Thema Dufterlebnis: Ich liebe seit Jahren den Duft der gesamten Divine-Linie und die Maske schnuppert natürlich wieder entsprechend herrlich. (Ich bin ja immer noch der Meinung, L’Occitane sollte diesem bezaubernden Duft ein Bodyspray widmen.) Der Duft ist schwer zu beschreiben, ich würde sagen: Sanft, dezent und ein Hauch blumig. Der Name ist Programm, die Maske ist herrlich cremig und schmilzt auf der Haut beim Auftragen. Wie ich sie anwende? Nach der Reinigung lasse ich die Maske ca. 2x pro Woche als Intensivkur großzügig aufgetragen für 15 Minuten auf meinem Gesicht einwirken. Ich arbeite die Maske anfangs mit dem beiliegenden Massage-Applikator etwas ein. Dann verbringe ich die (variierbare) restliche Einwirkungszeit entspannt auf dem Sofa. Nach dem Abnehmen der Maske (Überschüssiges entferne zum Schluss mit einem Tissue.) wirkt die Haut sichtlich entspannter als zuvor. Das Ergebnis ist eine gut durchfeuchtete, frische Wohlfühl-Haut! Wie die Maske langfristig gegen Altersfalten wirkt, kann ich weniger beurteilen. Aber leichte Knitter- und Trockenheitsfältchen zaubert die Maske bei mir im Nu weg, was allein schon klasse ist.

 Creme Maske Divine L'Occitane

Crememaske mit besonderer Anwendungstechnik

Noch nicht verraten habe ich, dass L’Occitane zu der Maske ein exklusives Anwendungsritual entwickelt hat. Die Divine-Creme-Maske kommt zusammen mit einem Massage-Applikator. Dieser ist klein, goldfarben und für seine Größe richtig schwer. Das Applikator-Design ist von der Immortelle-Blüte inspiriert. Außerdem ist er mit 24-karätigem Gold beschichtet! Man kann beide Applikator-Seiten für eine Gesichtsmassage verwenden, während die Maske einzieht. Die glatte Seite kann für Druckpunkte und für glättende Bewegungen eingesetzt werden. Die Noppenseite nehme ich gerne für eine Gesichts-, Hals- oder Dekolleté-Massage. Doch unabhängig davon, für welche Einsatz-Technik ihr euch entscheidet, der Applikator revitalisiert und entspannt im Zusammenspiel mit der Maske wunderbar. Weiteres erfahrt ihr auch unten in meinem ersten YouTube-Video.

Sampling-Aktion Divine-Maske

Ihr denkt nun: „Ja, die Maske würde ich sehr gerne auch einmal probieren.” Dafür hat sich L’Occitane für euch als Schmankerl eine Sampling-Aktion ausgedacht: Es gibt bei einem L’Occitane-Einkauf eine Divine-Maske (8ml) geschenkt! Das gilt, solange der Vorrat reicht. Wenn ihr wollt, könnt ihr euch jetzt für das kleine Divine-Geschenk online registrieren.

___Fotosession-Canon EOS 5D Mark III_Echromatique-012

Divine Gesichtspflegeroutine

Oben seht ihr die Divine-Produkte für meine Pflegeroutine auf einen Blick. Zum intensiven Verwöhnen der Haut verwende ich die Produkte wie folgt:
1. Schritt: Reinigen.
2. Schritt (nach der Reinigung): Das Immortelle Gesichtswasser. Es belebt die Haut und mein Gesicht ist danach optimal auf die Pflege vorbereitet.
3. Schritt: Die Immortelle-Divine-Creme oder aber mind. 2x pro Woche die Crememaske, deren Inhaltsstoffe zu über 90% natürlichen Ursprungs sind!

L’Occitane

L’Occitane gibt es übrigens seit 1976. Das Unternehmen wurde von Olivier Baussan in der Provence (Frankreich) gegründet und hat dort heute noch seinen Sitz. L’Occitane legt großen Wert auf traditionelle und ökologisch nachhaltige Produktionsweisen, was ich persönlich großartig finde. Ich finde, dass jedes Produkt von L’Occitane auch immer an die Sinne appelliert (Empfindet ihr das auch so?) und somit für ein angenehmes Wohlergehen sorgt. Hinzu kommt natürlich die eigentliche Wirkungsweise des Produkts. Ich schätze dieses „Rundum-Erlebnis” einfach sehr.

Unten gibt es nun mein allererstes YouTube-Video. Ich war tierisch aufgeregt. Tja, so ein Videodreh ist doch etwas anderes als bloggen. ;)

Zusammenfassung

Sodele, hier habe ich noch einmal die wichtigsten Facts zur Divine-Maske für euch zusammengefasst:
• Aktuelle Sampling-Aktion (Unbedingt mitmachen ;))
• Die Maske ist seit dem 2. September erhältlich. Der Preis liegt bei 105€. (Die lohnen sich absolut!)

Fotos: echromatique. In Kooperation mit L’Occitane

3 comments

  1. Saskia

    Schön, dass man jetzt auch deine Stimme kennt :) Ich wäre auch mega aufgeregt gewesen. Ich habe für eine Freundin nur ein Video mit Geburtstagsgrüßen gemacht und selbst das war echt schwer. Bei anderen sieht es doch immer so einfach aus.

  2. shadownlight

    das hört sich perfekt an!
    liebe montagsgruesse!

  3. Sophia

    Die Maske hört sich wirklich super an. Allerdings ist der Preis natürlich ziemlich hoch – aber ich finde für gute Kosmetikprodukte kann man ruhig etwas mehr Geld ausgeben :)
    Liebste Grüße
    Sophia

Comments are closed.