ECO Pflege: ananné Oculissimum Eye Balm

ananne_eye_Balm_Oculissimum_01

Es ist schon über ein Jahr her, dass ich von meinem letzten ananné Produkt erzählte. Jetzt, nach all den Monaten, steht wieder ein neuer Pumpständer namens Oculissimum des Labels in meinem Badezimmer. Wie alle ananné Produkte, ist auch dieses nachhaltig und fair. Jedes ananné Produkt hat BDIH-Prüfzeichen für kontrollierte Naturkosmetik. Eine Marke für vegane High End Pflege. Kein Wunder, dass ich fasziniert bin.

ananne_eye_Balm_Oculissimum

„Der Gründer des Schweizer Beauty-Unternehmens, Dr. Urs Pohlman, ist entgegen der ersten Annahme kein Dermatologe, sondern Neurologe. In seiner Forschung hat sich Pohlman schon lange vor der Gründung von ananné mit der Haut als Sinnesorgan beschäftigt, er war früh von der Wirkung von Heilpflanzen fasziniert und ist von der kosmetischen Wirkung pflanzlicher Substanzen überzeugt. Für die Entwicklung von ananné hat der Neurologe Sinneserfahrung, Sinnlichkeit und wissenschaftliches Know-how zu Produkten zusammengefügt. Der französisch anmutende Name ananné soll das Wirkprinzip der Produkte unterstreichen und hat den Ursprung Ananéosis (Griechisch), was Regeneration, Erneuerung bedeutet“.
Das schrieb ich schon als Info in meinen allerersten Post über ananné (das war vor 2 Jahren!), gebe aber dieser wichtigen Info heute noch einmal Bedeutung, da sie wichtiges über den Hintergrund aussagt.

Ich liebe Augenpflege, jeder weiß es. Und wenn nicht, dann besucht dieser Mensch wohl zum ersten Mal meinen Blog. Oculissimum wirkt sehr beruhigend auf meine Augenpartie mit wohltuendem Effekt. Ein kleiner Spa-Urlaub für Augenpartie. Das Balm versucht nicht mit enthaltenen Glanzpartikeln unschöne Ränder zu kaschieren, wie dies neuerdings bei vielen Augencremes der Fall ist. Sondern Wildrosen- und Sanddorn-Fruchtkernen sollen das Hautbild verfeinern und festigen, enthaltene Algenextrakte harmonisieren und wirken entschlackend. Ich erlebe Oculissimum, übrigens lateinisch für “Es ist mir das Liebste”, als wahres Entspannungswunder für die Augenhaut. Nach jeder Gesichtsreinigung, also min. 2x täglich, wende ich es bereits seit über zwei Monaten an. Das Balm riecht wunderbar, so wie jede ananné Pflege, die ich bisher besaß. Den puren Duft der Natur in all seiner Herrlichkeit scheint die Marke für sich gepachtet zu haben und steckt diesen in seine Produkte. Ich will ein Parfum davon! Bin süchtig. Und ich mag den Effekt: Meine Augenpartie fühlt sich unbeschwert und erholt an – und ich finde, das sieht man auch. Ich bin mit Oculissimum mehr als beglückt. Sanft erholt es die Haut, keine Effekt von heute auf morgen – oh nein. Aber spätestens nach zwei Wochen wird man es merken, so jedenfalls bei mir. Deshalb ist das Produkt mein absoluter Rat in Sachen Augenpflege!
Weitere Inhaltsstoffe: Öle der Kapkastanie, Bergamotte, Wildrosenfruchtkerne und des Sanddorns. Extrakte der Laminaria digitata und des Indischen Wassernabels. Reichhaltige Karitébutter und Squalan aus Oliven. Natürliches Vitamin E.

Wer nun neugierig auf die Marke ananné und die Produkte geworden ist, kann natürlich auf deren Webseite viele weitere Infos finden.

In freundlicher Koop mit ananné

4 comments

  1. Saskia

    Hört sich gut an.

  2. Sandra

    Ich habe von der Marke noch nichts gehört, aber ich bin immer interessiert an neuen Pflegeprodukten und das hier klingt sehr spannend :))

  3. Lily

    Die Marke war mir nicht bekannt, klingt aber sehr verlockend.

    LG Lily

  4. Desiree

    Klingt voll interessant! Ich werd es mir mal ansehen ;)
    xoxo Desiree

Comments are closed.